Lohospo bei Booking.com

Jährlich feiert Booking.com mit seinen Partnern und lädt dazu nach Amsterdam ein. Dieses Jahr durfte Alexandra vom Lohospo Destinationssupport der Einladung zur #click2019 folgen und begab sich, wie viele andere Gäste und Partner aus aller Welt, zum Netzwerken, Tagen – und Feiern – in die holländische Metropole und Hauptstadt.

Seit Booking.com im Jahr 1996 in den Niederlanden gegründet wurde, hat sich viel getan. Das Portal hat 23 Jahre später etwa 29 Millionen Einträge zu verzeichnen, die Seitennutzer sind weltweit in 227 Ländern verortet, der Onlineauftritt ist in über 40 Sprachen verfügbar, jeden Tag werden ca. 1,5 Millionen Übernachtungen über Booking.com gebucht. Eine enorme Reichweite.

Wenn sich also einer auf dem nie ruhenden, sich ständig ändernden und neu erfindenden Parkett des Tourismus auskennt, so ist es sicherlich Booking.com. So liess sich Lohospo, als einer der wichtigen Partner aus Deutschland, natürlich nicht zweimal zum #click2019 Event nach Amsterdam bitten.

Geladen wurde in die Westergasfabriek, beliebter Kulturort im Westen von Amsterdam. In seinem Ursprung eines der städtischen Gaswerke, beheimatet das Gebäude aus dem späten 19. Jahrhundert seit 2003 Kultur, kleine Läden, Galerien, Restaurants und Cafés. Ausserdem finden Ausstellungen, Food Märkte und Events mit wechselndem Programm statt. So durften die alten Mauern der Westergasfabriek diesmal die beschwingte #click2019 bei sich begrüßen. Mit großem Aufwand dekoriert, mit actionreichen Showeinlagen z.B. zum Thema ‚Vernetzung‘ gespickt, waren die Teilnehmer vom ersten Moment an bestens unterhalten und in den Bann gezogen. Für Speis & Trank war gesorgt, so dass schon der Auftakt sowohl optisch als auch geschmacklick ein Volltreffer war.

Doch natürlich wurde nicht nur ausgiebig gefeiert, sondern es gab auch eine Reihe spannender Vorträge und Workshops. Ob zu neuesten Entwicklungen und Trends, zum Thema Overtourism oder Frauen in Führungspositionen: Booking.com stellte hochkarätige Redner auf. Dazu zählten neben dem CEO von Booking.com, Glenn D. Fogel, der Ire Neal O. Sands und Mary Portas, die inbesondere in UK medial bekannt sein dürfte.

Eine Podiumsdiskussion zum Thema Internetnutzung, Inspiration und Beeinflussung der Generation Z durch die sozialen Medien, Instagram & Co., zählte zu den Höhepunkten des Programms der #click2019. Doch neben vielen interessanten Worten, dem Treffen und dem Austausch mit Tourismuspartnern, durfte natürlich eines nicht fehlen:

… Ab auf’s Boot! Eine Fahrt über das Wasser gehört schliesslich zu Amsterdam, wie der Eiffelturm nach Paris, der Buckingham Palace nach London, der Bollenhut und die Kuckucksuhr zum Schwarzwald, die Bächle nach Freiburg – oder eben: wie erfolgreiche Gastgeber zu Lohospo 🙂

Über die Zusammenarbeit von Lohospo und Booking.com

Seit mehr als 6 Jahren gehört Booking.com zum weitreichenden Lohospo Netzwerk und bietet unseren Gastgebern somit eine besonders bequeme und komfortable Möglichkeit, sich an die große Reichweite des internationalen Buchungsportals anzuschliessen. Bereits etwa 1.500 Lohospo Gastgeber nutzen diese Vernetzung mit Erfolg.

Mehr über die Zusammenarbeit im Gespräch zwischen Christiane Schwass, eine der drei Geschäftsführerinnen von Lohospo, und Booking.com. Zum Interview ► Five minutes with… Christiane Schwaß, CEO of Lohospo


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s